top of page

EQUIPMENT

Joseph Pilates, der Erfinder der bekannten Pilates Methode, hat eine Vielzahl von Maschinen entwickelt, welche gegen den Widerstand von Federn arbeiten um ein gezieltes Ganzkörper Training zu erzielen.

Der in Mönchengladbach geborene Joseph Hubertus Pilates tourte vor dem Ersten Weltkrieg als Zirkusartist und Profiboxer durch England und unterrichtete die Polizei von Scotland Yard in Selbstverteidigung.

Als Deutscher wurde er zu Beginn des Ersten Weltkrieges interniert. In dieser erzwungenen Ruhepause auf der Isle of Man begann er intensiv, sein Konzept eines ganzheitlichen Körpertrainings zu entwickeln, das er selbst „Contrology“ nannte.

reformer-patent-drawings-1.jpg
HighBarrel.png
WundaChair.jpg
JHP on Refomer.jpg

Die Gesundheitsbedingungen in den Internierungslagern waren nicht besonders gut, aber Pilates bestand darauf, dass jeder in seinem Zellenblock an täglichen Übungsroutinen teilnimmt, um sein körperliches und geistiges Wohlbefinden zu erhalten. Einige der verletzten Soldaten waren jedoch zu schwach, um aus dem Bett zu kommen. Pilates gab sich nicht damit zufrieden, seine Kameraden faul im Bett liegen zu lassen. Somit nahm er Federn aus den Betten und befestigte sie an den Kopf- und Trittbrettern der Eisenbettrahmen, um sie in Geräte zu verwandeln, die seinen bettlägerigen "Patienten" eine Art Widerstandsübung boten. Diese mechanisierten Betten waren die Vorläufer der federbasierten Trainingsgeräte wie Cadillac, Reformer und Wunda Chair, für die die Pilates-Methode heute bekannt ist.

Nach dem Krieg kehrte Pilates nach Deutschland zurück, wo er einige Jahre lang Polizisten ausbildete und mit Tänzern und anderen Experten für körperliche Bewegung zusammenarbeitete.

Um 1925 entschloss er sich jedoch, in die USA auszuwandern. Er traf seine zukünftige Frau und engagierte Lehrpartnerin Clara auf dem Boot nach New York City. Gemeinsam eröffneten sie das erste Body Contrology Studio in der 8th Avenue in Manhattan im selben Gebäude wie eine Reihe von Tanzstudios.

Für den Rest seines Lebens entwickelte er sein Trainingssystem weiter und schuf neue Geräte dafür. Bei dieser Aufgabe war er offensichtlich nicht nur erfinderisch, sondern auch einfallsreich. Es wird gesagt, dass sein erstes 'Barrell' aus einem Bierfass gebaut wurde und er die Metallreifen aus dem Fass verwendete, um seinen ersten 'Magic Circle'  herzustellen. 

bottom of page